Führungskräfte: Agile Mitarbeiterführung

Well done! Loben macht das Leben schöner, garantiert

12 Tipps für Lob und Anerkennung

Vor Kurzem kam ein Beitrag im Radio, der mich aufhorchen ließ und inspiriert hat, diese Zeilen zu schreiben. In diesem Beitrag ging es um Lob und Anerkennung im beruflichen Bereich. Die zentrale Frage war: Warum loben wir so wenig, obwohl wir doch wissen, dass es motivierend und leistungssteigernd wirkt und deshalb für die erfolgreiche, agile Mitarbeiterführung unerlässlich ist?

Ich habe mich gefragt, warum bei uns in Deutschland so wenig gelobt wird und wenn überhaupt, oft in einer Form, die kein echtes Lob ist und somit auch keine ernst gemeinte Anerkennung ausdrückt. Das verwirrt nur und der Empfänger fragt sich: »Was soll ich jetzt damit anfangen? Was wollte er/sie mir damit eigentlich sagen?«

Bei uns in Südwest-Deutschland, speziell in Schwaben, ist man oftmals der Ansicht: »Nichts gesagt, ist genug gelobt!« Wer so denkt und anderen Menschen Lob und Anerkennung vorenthält, wird auch selbst keine echte und ehrliche Anerkennung bekommen. Ohne Lob verkümmern die Menschen. Wie schade!

Was verhindert Lob und Anerkennung?

Erklärungen hierfür könnten sein: Wir leben in einer Leistungsgesellschaft. Unsere Arbeitsprozesse werden immer weiter optimiert. Unsere Arbeit wird immer effizienter und jeder gibt sein Bestes. Wir befinden uns in einer Arbeitswelt, die unsere volle Aufmerksamkeit und Energie fordert. Viel zu oft bleibt dann das Zwischenmenschliche auf der Strecke. Die meistgebrauchte Ausrede lautet dann: »Bin im Stress und habe keine Zeit!«

Oftmals ist es ja auch so, dass wir nie gelernt haben, selbst zu loben oder Lob anzunehmen, weil uns das schon als Kind nicht zugestanden wurde. Das wirkt sich natürlich auf das spätere Leben negativ aus und wird meistens nicht bewusst wahrgenommen, sondern kompensiert mit Aussagen wie: »Das war nicht schlecht, aber …!« Oder wir wiegeln ab: »Das ist doch selbstverständlich. Dafür werde ich ja schließlich bezahlt!«

Guter Lohn, aber keine echte Anerkennung

Geld allein macht nicht glücklich, Lob und Anerkennung sind ebenfalls wichtig

Das Bedürfnis nach Anerkennung ist zutiefst menschlich. Menschen brauchen Lob und Anerkennung, egal welche berufliche Stellung sie haben und in welcher Lebenssituation sie sich befinden. Nur so wissen sie, wo sie stehen und können echte zwischenmenschliche Beziehungen aufbauen und sich weiterentwickeln. Wenn nun beides – Geld und Anerkennung – Hand in Hand gehen, wird sich das positiv auswirken, denn es entstehen daraus ein besseres Miteinander, mehr Menschlichkeit, Motivation, Engagement, Leistungsfähigkeit, Loyalität und Souveränität innerhalb der gesamten Organisation.

Anerkennendes Lob ausdrücken, aber wie?

12 Tipps für Lob und Anerkennung

1.  Setzen Sie Lob und Anerkennung niemals nur als strategisches Mittel ein, denn Ihr Gegenüber merkt das sofort und wird sich
dagegen stellen.

2. Geben Sie immer eine Erklärung ab, warum Sie ein Lob aussprechen.

3. Achten Sie darauf, dass Ihre verbale und nonverbale Sprache stimmig ist.

4. Falls Sie bisher nie oder selten gelobt haben, achten Sie darauf, dass Ihr Lob in Zukunft nicht übertrieben oder aufgesetzt wirkt.

5. Seien Sie authentisch und loben Sie nur ehrlich.

6. Überlegen Sie genau, ob Sie das Lob vor anderen Mitarbeitenden aussprechen.

7. Vermischen Sie niemals Lob und Kritik. Keine Sandwichmethode!

8. Sprechen Sie nie Lob zwischen Tür und Angel aus.

9. Überlegen Sie sich Zeitpunkt, Ort und Wortwahl vorher.

10. Achten Sie darauf, wie der Empfänger das Lob annimmt.

11. Nie den Einsatz loben. Lobenswert ist immer das Ergebnis. Falsches Lob ist leistungshemmend.

12. Loben Sie immer das gesamte Team und geben Sie kein Sonderlob an einzelne Teammitglieder.

Das Leben wird schöner

Loben kostet kein Geld und man vergibt sich nichts dabei. Im Gegenteil, das Betriebsklima verbessert sich, die Arbeitsbeziehungen entwickeln sich positiv, Teams arbeiten viel motivierter zusammen und können dadurch mehr erreichen. Wer die Kraft des Lobens für die erfolgreiche, agile Mitarbeiterführung nutzt, wird bessere Ergebnisse erzielen.

Man kann nur gewinnen und das Leben wird einfach schöner. Garantiert!

Meine Überzeugung

Nur wer lobt, hat auch das Recht zu kritisieren und
wer ehrlich lobt, zeigt Stärke und Empathie!

Stärken auch Sie Ihre Führungskompetenzen

Seminar, Training und Coaching zum Thema

2-tägiges Seminar und Führungskräftetraining

Autor

Jürgen Rimark

Verkaufs- und Kommunikationstrainer, Businesscoach, Personalcoach, Lehrbeauftragter Fachhochschule Aalen, Referent VDI Wissensforum GmbH Düsseldorf, Autorisierter Berater der Offensive Mittelstand, Berater für kleine und mittelständische Unternehmen

Seit Beginn meiner beruflichen Tätigkeit beschäftige ich mich intensiv mit Verhandlungsführung, überzeugender Argumentation/Kommunikation und den damit verbundenen psychologischen Aspekten. Als Verkaufs- und Kommunikationstrainer, Berater, Business- und PersonalCoach arbeite ich bereits seit 1988. Meine Kunden schätzen meinen großen Wissens- und Erfahrungsschatz sowie meine hohe Lösungskompetenz. Sie profitieren enorm davon.

Agile Mitarbeiterführung

Sie möchten mehr erfahren?

Wir sind nur einen Schritt voneinander entfernt

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit mir auf

Kontakt aufnehmen